SHOP MYSTERY BOXLIMITIERT BACKPACKGUIDE Über uns Partner Kontakt Support Fragen? hello@got-bag.com
GOT BAG

FAQ

 

Über GOT BAG

  • Wofür steht GOT BAG?

    Im Zuge seiner Leidenschaft für Wassersport hatte GOT BAG Gründer Benjamin Mandos die Geschäftsidee, Plastikabfälle aus den Meeren Südostasiens zu sammeln und zu recyceln, um daraus Rucksäcke und Taschen herzustellen. Seitdem verfolgen wir von GOT BAG das Ziel, die Meere mit jedem verkauften Reisebegleiter etwas sauberer zu machen und gleichzeitig die Menschen für einen bewussteren Umgang mit Plastik zu sensibilisieren.

    Ausgehend vom ikonischen ROLLTOP – dem weltweit ersten Rucksack aus Meeresplastik – wurde GOT BAG mittlerweile zu einer aufstrebenden Bewegung. Von unserem in Indonesien selbst aufgebauten Clean-up-Programm über die Aufklärungsarbeit vor Ort sind all unsere Aktivitäten darauf ausgerichtet, dass das geborgene Plastik nicht wieder zurück in die Ozeane gelangt.

  • Wo ist der GOT BAG Hauptsitz und gibt es Filialen?

    Unser Hauptsitz ist in Mainz, im Südwesten Deutschlands. Mit unserer Expansion haben wir uns entschlossen, ein Büro im Ausland zu eröffnen. Unser dortiges Büro befindet sich in Keizer, Oregon.

    Auch wenn wir (noch) keine eigenen Stores haben, kannst Du unsere Produkte bei einem unserer Handelspartner live anschauen und kaufen. Wenn Du neugierig bist, ob es in Deiner Nähe ein Geschäft gibt, schau Dir unseren Store Locator an.

  • Warum verkauft Ihr Rucksäcke, wenn Ihr eigentlich die Meere von Plastik befreien wollt?

    Wir sind überzeugt, dass sich nachhaltige Entwicklungund eine innovative, starke Wirtschaft gegenseitig bedingen und wollen unter Beweis stellen, dass sich soziale und ökologische Ziele nicht widersprechen müssen. Wir sehen unsere unternehmerische Verantwortung darin, Menschen weltweit für das Plastikproblem zu sensibilisieren. Wir möchten ein Teil der Lösung und nicht des Problems sein und verpflichten uns mit einem freiwillig entwickelten Code of Conduct zu sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltigem Handeln.

    Wir sehen Nachhaltigkeit als eine Chance für alle. Wir wollen Verantwortung übernehmen und orientieren uns dabei an den 17 Sustainable Development Goals (SDG), die weltweit menschenwürdiges Leben schaffen möchten. Wir unterstützen aktiv die Ziele gegen Armut und für qualitative Bildung, sauberes Wasser, verantwortungsvollen Konsum und das Bewahren der Artenvielfalt der Meere.

Über die Produktion & Wertschöpfungskette

  • Wo befindet sich die Produktion? Warum habt Ihr Euch für diesen Standort entschieden?

    Unsere Produktion befindet sich in Quanzhou, in der Provinz Fujian in China, und erfüllt europäische Standards. Für diesen Standort haben wir uns aufgrund der Expertise des Landes in der Textilherstellung und wegen der geografischen Nähe Chinas zu den Sammel- und Reinigungs-Aktivitäten in Indonesien entschieden.

  • Wie stellt Ihr sicher, dass soziale & ökologische Standards entlang der Wertschöpfungskette eingehalten werden?

    Alle Partner entlang unserer Wertschöpfungskette sind zu regelmäßigen externen Audits verpflichtet, die bestätigen, dass die Ressourcen verantwortungsvoll genutzt werden und sämtliche Produktionsschritte möglichst geringe negative Auswirkungen auf Menschen und Umwelt haben. 

    Das geborgene Meeresplastik wird nach dem Global Recycle Standard (GRS)aufbereitet. Der GRS bestätigt, dass alle Produktionsschritte strenge soziale und ökologische Anforderungen erfüllen. Unsere Kunststoffaufbereitung ist darüber hinaus nach den Qualitäts- und Umweltbezogenen ISO-Normen 9001 und 14001 zertifiziert. Unsere Textilproduktion im chinesischen Quanzhou unterliegt der SMETA-Zertifizierung.Sie belegt, dass beim Herstellungsprozess ökonomische, ökologische und soziale Anforderungen erfüllt werden.

  • Werden bei der Produktion Chemikalien verwendet? Sind diese in irgendeiner Weise bedenklich?

    Die Umweltverträglichkeit der Produktion und der möglichst geringe Eingriff in die Natursteht für uns als nachhaltig denkendes Unternehmen an erster Stelle. Wir optimieren unsere Produktionskette stetig nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und technologischem Fortschritt. Um zu gewährleisten, dass unsere Produkte der REACH-Verordnung genügen und nicht schadstoffbelastet sind, beispielsweise durch Schwermetalle oder andere Chemikalien, wird das gewonnene Meeresplastik vor der Weiterverarbeitung mit Natronlauge gereinigt. Damit keine Reinigungsmittel ins Grundwasser gelangen, wird das Brauchwasser in einer Aufbereitungsanlage gefiltert. Die Abwasserbehandlung ist mit dem Global Recycled Standardzertifiziert und wird monatlich durch externe Prüfer getestet. Die wasserabweisende Beschichtung der GOT BAG Produkte ist umweltfreundlich und PFC-frei.

Über das Clean-up Programm

  • Woher kommt das Meeresplastik für meinen GOT BAG?

    Die rund 2.000 Fischer des GOT BAG Netzwerks sammeln in Demak, an der Nordküste Javas in Indonesien Meeresplastik als Beifang. Vor der Weiterverarbeitung wird es gründlich gesäubert und sortiert. Noch vor Ort wird der PET-Anteil zu Pellets geschreddert und nach China transportiert, wo wir daraus ein robustes Garn für Deinen GOT BAG herstellen.

  • Warum habt Ihr Euer Clean-up-Programm in Indonesien aufgebaut?

    Unser erstes eigenständig aufgebautes Clean-Up befindet sich in Demak auf Java. Der Standort liegt an der Mündung mehrerer Flüsse, die große Mengen Plastikmüll aus dem Landesinneren ins Meer tragen. Der dort geborgene Plastikabfall ist größtenteils noch nicht so stark verunreinigt und zersetzt, sodass es vor dem Weitertransport lediglich sortiert und grob gereinigt werden muss.

  • Wie viel von dem gesammelten Meeresplastik könnt Ihr tatsächlich verwerten, um es zu Rucksäcken zu verarbeiten?

    Aktuell können wir lediglich den PET-Anteil des gesammelten Meeresplastiks für unsere Produkte aufbereiten. Dazu gehören beispielsweise Plastikflaschen. Der PET-Anteil macht rund 11% der von den Fischern insgesamt gesammelten Menge Meeresplastik aus. Das PET wird zu einem robusten Garn aufbereitet, woraus alle GOT BAG Rucksäcke und Taschen genäht werden. Wenn Du mehr darüber wissen willst, wie wir die anderen Kunststoffsortensorten recyceln, schau bitte hier.

  • Warum nutzt Ihr mehr als 60% des gesammelten Plastiks zur Wärme- und Energiegewinnung?

    Seit der Gründung von GOT BAG gehört es zu unserem Unternehmenszweck, nach innovativen Möglichkeiten der Plastikverwertung zu forschen. Nicht nur das werthaltige PET, sondern auch sämtliche andere mit dem Clean-up-Programm aus dem Meer gefischten Materialien verwenden wir deshalb weiter. Für eure Rucksäcke recyceln wir die PET-Kunststoffe, die rund 10-15% der Materialien ausmachen, die die Fischer unseres Clean-up-Programm als Beifang sammeln.

    Auch für die anderen Kunststoffsorten konnten wir mittlerweile Abnehmer finden, die sie für neue Produkte oder zur Wärmegewinnung verwenden. Problematisch sind dabei vor allem Verbundwerkstoffe, also Gemische, die Beschichtungen oder Klebstoffe enthalten. Nach aktuellem Stand der Wissenschaft können sie nur eingelagert oder alternativ zur Wärme- und Energiegewinnung genutzt werden, um damit fossile Brennstoffe wie Braunkohle zu ersetzen. Unser Clean-up-Programm unterliegt laufenden Kosten, die eine Einlagerung unmöglich machen. Deshalb nutzen wir den Anteil des Meeresplastiks, den wir als „Reststoffe” zusammenfassen, zur Energiegewinnung. Die Erlöse daraus reinvestieren wir kontinuierlich in die Clean-up-Infrastruktur.

    Mit dem Berliner Startup ‘Cleanhub’ kooperieren wir und verkaufen im Rahmen unseres Clean-up-Programms die sogenannten Reststoffe an Indocement, eine Tochter der deutschen Heidelberg Cement AG. Damit werden Folien- und Plastiktütenreste, Sachets für Shampoo oder Ketchup und andere Verbundstoffe, die zum Beispiel aufgrund ihrer Alubeschichtung aktuell noch nicht zu anderen Produkten aufbereitet werden können, der Energiegewinnung zugeführt. Cleanhub wiederrum verkauft Zertifikate an dritte Unternehmen, die damit das thermische Recycling mit Indocement finanzieren und ihren Plastikverbrauch kompensieren können. Im Gegenzug unterstützt Cleanhub uns, indem sie die Menge des von uns geborgenen Plastiks genau dokumentieren und damit unsere Clean-up-Leistung transparent darstellen.

  • Wie viel Plastik hat GOT BAG bereits recycelt?

    Mittlerweile haben wir bereits über 150 Tonnen Meeresplastik recycelt und es werden dank Deiner Unterstützung täglich mehr! Unsere Kooperation mit „Cleanhub“ soll die Leistung des Clean-up-Programms in Indonesien zukünftig noch genauer dokumentieren.

  • Warum verhindert ihr Plastikvorkommen auch schon bevor sie im Meer landen?

    Nicht nur im Meer treibende Plastikflaschen oder Strohhalme bedrohen das Meer – auch andere Plastiksorten können sich negativ auf das Ökosystem auswirken. Deshalb unterscheiden wir zwischen verschiedenen Stadien, entwickeln für einige davon bereits entsprechende Gegenmaßnahmen & arbeiten bereits intensiv daran, zukünftig gegen weitere das Meer gefährdende Plastikvorkommen vorgehen zu können:

    Auf Wasserwegen entsorgten Plastikmüll definieren wir als River Plastic. An einem der weltweit am stärksten verschmutzten Flüsse, dem Ganges, bauen wir daher einen TRASH BOOM. Das ist ein Schwimm-Element, das River Plastic abfängt und somit verhindert, dass es ins Meer gelangt.

    Die Umwelt verschmutzendes Haushaltsplastik wird als Social Plastic bezeichnet. Um zu verhindern, dass es langfristig im Meer landet, nehmen wir als Gegenmaßnahme an den Sammelstellen des GOT BAG Clean-up-Programms in Indonesien auch Social Plastic entgegen. 

    Auf den Ozeanen treibender Müll, der sich zu immer größer werdenden Müllteppichen formiert, ist nach unserem Verständnis Ocean Plastic. Mit den GOT BAGs gehen wir aktiv gegen bereits oder noch im Meer treibendes Plastik vor – indem unser Fischer-Netzwerk es in Küstennähe als Beifang sammelt. 

    Wissenschaftler, unter anderem Jenna Jembeck, verstehen unter Ocean-Bound Plasticzurückgelassenen Plastikmüll jeder Größe, der sich im Umkreis von 50 km von der Küste befindet – an Stellen, an denen eine Abfallwirtschaft nicht vorhanden oder nur sehr ineffizient ist. Da dieser Müll langfristig ebenfalls Gefahr läuft, durch Winde oder Regen ins Meer zu gelangen, unterstützen und veranstalten wir Clean-up-Events weltweit: Das RhineCleanUp direkt vor der Haustür unseres Mainzer Headquarters – aber auch an der Westküste der USA oder auf Hawaii.

    Nach einer Definition der National Oceanic & Atmospheric Administration bezeichnet man kleine Kunststoffteilchen mit einem Durchmesser unter 5mm als Micro Plastic. Plastik in diesem Stadium zu sammeln ist nahezu unmöglich, weshalb wir präventive Maßnahmen unterstützen – beispielsweise das Recycling weiterer Kunststoffsorten neben dem für die eigene Textilproduktion genutzten PET. Als elementar empfinden wir es deshalb auch, über mögliche Konsequenzen zu informieren und Menschen weltweit zu einem bewussteren Umgang mit Plastik zu sensibilisieren.

  • Wie begegnet ihr der Aussage, dass Recycling aus Meeresplastik wirtschaftlich gesehen nicht rentabel ist?

    Die Forschung zum Thema Meeresplastik steckt aus unserer Sicht erst am Anfang – und parallel dazu schreiten unsere Arbeit und der technische Fortschritt unserer Produktion stetig voran. Auch der Aufbau unseres Clean-up-Programms basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen – wie denen des Ozeanologen Erik Van Sebille, der Bewegungen von Meeresplastik über einen längeren Zeitraum dokumentiert. Unter anderem zeigt er auf, dass es sich in Küstennähe bewegt, von Strand zu Strand und von Mangrove zu Mangrove zirkuliert und in diesen unterschiedlichen Stadien gleichermaßen das Meer bedroht.

    Kern unserer Unternehmensphilosophie ist es, die Meeresplastik-Problematik ganzheitlich zu adressieren: Neben dem Meeresplastik, das wir für unsere Produktion recyceln und der Aufklärungsarbeit zu einer bewussteren Verwendung von Plastik führen wir auch sämtliche weitere Kunststoffsorten, die wir aus der Natur entfernen, individuellen Recycling-Lösungen zu. Ausgehend von einem Netzwerk von rund 2.300 Fischern, mit denen wir in Demak auf Java in Indonesien zusammenarbeiten, sammeln wir Meeresplastik aus küstennahen Gewässern, Mangrovenwäldern und der Delta-Region der dortigen Flüsse. Mit dem Ausbau unserer Clean-up-Aktivitäten können wir inzwischen auch bereits an Land und in Flüssen eingreifen und verhindern, dass das Plastik überhaupt erst ins Meer gelangt. An einem der weltweit am stärksten verschmutzten Flüsse, dem Ganges, bauen wir zum Beispiel einen Trash Boom. Das ist ein Schwimm-Element, das River Plastic abfängt und somit verhindert, dass es ins Meer gelangt.

    Allgemeine Aussagen zur Rentabilität von recyceltem Meeresplastik finden wir schwierig – da sowohl die Wissenschaft als auch in diesem Bereich tätige Organisationen mit ihren Erkenntnissen noch ganz am Anfang stehen und sich und ihre Arbeit stetig weiterentwickeln. Auch in unserem Fall hängt natürlich viel von lokalen Gegebenheiten und schwankenden Einflussfaktoren wie Wetter, Jahreszeit und der gesellschaftlichen Lage ab. Basierend auf unseren Erfahrungen gehen wir davon aus, dass es für große Produktionen, die konstant gleichbleibende Qualität erfordern, eine Herausforderung darstellen dürfte, die Wertschöpfungskette rein mit Meeresplastik zu versorgen.

    Bei der Aufbereitung des Meeresplastik kalkulieren wir daher mit einer schwankenden Qualität des Garns – und damit einer größeren Ausfallquote. Bewusst verzichten wir darauf, Additive wie neue Kunststoffe oder chemische Zusätze zu verwenden, um die mechanischen Qualitäten des recycelten Plastiks zu verändern. Stattdessen reinigen wir das Plastik besonders gründlich, sortieren es vor und optimieren unsere Prozessparameter kontinuierlich, sodass die Qualität unseres Garns möglichst konstant bleibt. Trotzdem können wir natürlich nicht ganz verhindern, dass sich das Textil für unsere Produkte geringfügig unterscheidet und kleine Fehler in der Materialstruktur aufweist.

Über die Produkte

  • Was macht meinen GOT BAG so besonders?

    Mit Deinem GOT BAG kämpfen wir gemeinsam gegen verschmutzte Ozeane und für einen verantwortungsbewussten Einsatz von Plastik. Deshalb sammeln und recyceln wir nicht nur das Meeresplastik, das wir für die Produktion Deines Reise- und Alltagsbegleiters benötigen. Zusätzlich führen wir auch die dafür nicht verwertbaren Kunststoffe, die unser Fischer-Netzwerk aus dem Meer sammelt, geeigneten Recycling-Lösungen zu. So sorgen wir dafür, dass sie nie wieder im Meer landen, denken Kreislaufwirtschaft neu und kämpfen aktiv für den Erhalt unseres Lebensraums.

    Mit dem Ziel einer Kreislaufwirtschaft ist Dein GOT BAG Rucksack aus recycelten Materialien hergestellt und besonders robust verarbeitet. Er verzichtet bewusst auf immer neue Kollektions-Zyklen und verfolgt eine zeitlose, minimalistische Designsprache. Statt saisonalen Trends nachzugehen, kannst Du Dich so möglichst langfristig darauf verlassen. Und falls doch einmal etwas daran repariert werden muss, stellen wir mit unserem kostenlosen Reparaturservice sicher, dass Du Deinen GOT BAG möglichst lange verwenden kannst und er sich damit für Dich als besonders nachhaltig erweist.

    Gemeinsam mit Dir und der GOT BAG Family wollen wir so ein verstärktes Bewusstsein schaffen – sowohl mit unserem eigenen Clean-up-Programm und Aufklärungsarbeit vor Ort in Indonesien, aber auch indem wir Menschen weltweit für Plastik-Recycling sensibilisieren. Sei auch Du Teil unserer Mission “Create an Impact“: Lasst uns das eigene Handeln hinterfragen und gemeinsam Veränderung bewirken. 

  • Ist mein Rucksack wasserdicht oder wasserabweisend?

    Alle GOT BAG Produkte bestehen aus eng gewebtem Textil aus Meeresplastik und sind mit einer umweltfreundlichen PFC-freien Beschichtung überzogen, die vor Feuchtigkeit schützt. Grundsätzlich sind unsere Rucksäcke und Taschen deshalb wasserabweisend. Der ROLLTOP BACKPACK und der WEEKENDER sind zusätzlich mit verschweißten Nähten verarbeitet, sodass kein Wasser eintreten kann. Wenn die Öffnung fest zusammengerollt und verschlossen ist, sind diese beiden Produkte vollständig dicht.

  • Woran liegt es, dass mein GOT BAG Gebrauchsspuren aufweist?

    Dein GOT BAG besteht aus recycelten Materialien, daher kann es immer wieder zu kleinen Abweichungen in Struktur und Farbe kommen. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, kleine Fehler der Materialstruktur zu beheben. Unebenheiten kannst Du aber auch zu Hause mit einem feuchten Tuch oder einem Cockpit-Reinigungstuch ausbessern.

  • Warum wiegt mein GOT BAG weniger als die Menge an Plastik, die zu seiner Herstellung recycelt wird?

    Für die Produktion Deines GOT BAG können wir bislang lediglich den PET-Anteil des gesammelten Meeresplastiks verwenden. Natürlich landen die weiteren Kunststoffsorten nicht wieder im Meer: Mit unserem eigenen Clean-up-Programm in Indonesien sorgen wir dafür, dass sämtliche von den Fischern gesammelte Kunststoffsorten individuellen Recycling-Lösungen zugeführt werden. Zusätzlich arbeiten wir kontinuierlich mit Forschungspartnern daran, langfristig immer mehr davon zu neuen Produkten aufbereiten zu können.

  • Welche Materialien benutzt Ihr zusätzlich zum Meeresplastik und welche Mindeststandards erfüllen sie?

    Zusätzlich zum Meeresplastik werden für die Produktion der Taschen und Rucksäcke vorwiegend recycelte Kunststoffe verwendet. Für Reißverschlüsse, Knöpfe und einige Elemente zur Polsterung konnten wir bislang noch keine Alternativen aus recycelten Materialien finden, die unseren und Euren Qualitäts- und ökologischen Ansprüchen genügen. Diese Teile beziehen wir aktuell noch fabrikneu – suchen jedoch gemeinsam mit unseren Partnern mit Hochdruck nach Alternativen aus recyceltem Kunststoff.

  • Sind die GOT BAG Produkte vegan?

    Das Meeresplastik für die Rucksäcke wird von Fischern als Beifang gesammelt, die natürlich hauptsächlich Fische und andere Meerestiere fangen. Dass die GOT BAG Produkte demnach mit tierischen Produkten in Berührung kommen, können wir nicht vollständig ausschließen. Ausgehend von den verwendeten Materialien sind die Produkte jedoch 100% vegan.

  • Warum bietet ihr auch Produkte an, die nicht aus Meeresplastik hergestellt werden?

    Mit der Edelstahl-Thermosflasche und unserem Apparel haben wir auch Produkte, die nicht aus Meeresplastik hergestellt werden. Trotzdem unterstützt Du mit ihnen unser Clean-up-Programm in Indonesien indirekt: Der Erlös von jedem dieser Produkte ermöglicht es uns, bis zu 5 Kilogramm zusätzliches Meeresplastik zu sammeln oder unser Fischernetzwerk zu unterstützen und weiter auszubauen.

Versand & Transport

  • Wie kann ich meine GOT BAG Bestellung verfolgen?

    Sobald Deine Bestellung an unseren Versandpartner übergeben ist, bekommst Du eine Mail mit den Tracking-Daten Deiner GOT BAG Bestellung. Normalerweise dauert dies ab dem Moment der Bestellbestätigung etwa 1-2 Werktage.

  • Wie viel kostet der Versand?

    • Lieferungen nach Deutschland und Österreich: 
      Versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 50 EUR.
      Unter 50 EUR Bestellwert: 2,99 EUR Versandkosten.
    • Lieferungen nach Belgien, Niederlande, Luxembug: 
      Versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 70 EUR.
      Unter 70 EUR Bestellwert: 4,99 EUR Versandkosten.
    • Lieferungen in die Schweiz*, Vereinigtes Königreich*, Norwegen*: 
      Versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 100 EUR.
      Unter 100 EUR Bestellwert: 7,99 EUR Versandkosten.
    • Lieferungen nach Resteuropa (ohne Inseln)*: 
      7,99 EUR Versandkosten.
    • Lieferungen nach Resteuropa (Inseln)*: 
      49,00 EUR Versandkosten.


    Bei Warenlieferungen außerhalb der Europäischen Union können Einfuhrabgaben (Zölle) anfallen.
    Für eventuell anfallende Zollkosten kommen wir nicht auf.

  • Kann ich Artikel aus dem Online-Shop an eine Packstation liefern lassen?

    Du kannst Deine Bestellung gerne an eine Packstation senden lassen. Lediglich die Verpackung des GOT BAG Weekenders ist hierfür etwas zu groß. Um Verzögerungen zu vermeiden, würden wir Dich deshalb bitten, Deinen Weekender nur an eine Privatadresse zu bestellen.


  • Kann ich die Versandadresse meiner Bestellung nachträglich ändern?

    Wenn Du Deine Versand- oder Rechnungsadresse nachträglich ändern möchtest, schreibe uns gerne eine Nachricht an hello@got-bag.com. Wir ändern die Anschrift dann für Dich.

  • Kann ich meine Bestellung im Online-Shop wieder stornieren?

    Sobald Du Deine Bestellung in unserem Shop getätigt hast, wird diese automatisch an unseren Versandpartner übermittelt. Falls Du uns jedoch direkt Bescheid gibst, stornieren zu wollen, geben wir unser Bestes, Deine Bestellung noch bearbeiten oder widerrufen zu können. Andernfalls senden wir Dir gerne ein vorfrankiertes Retourenlabel zu.

  • Wie nachhaltig ist der Transport meines GOT BAGs?

    Wir nehmen unsere Mission ernst: Um unseren CO2-Fußabdruck so gering wie möglich zu halten, transportieren wir unsere Produkte mit dem Zug über die Seidenstraße nach Europa und mit dem Schiff in die USA. Dort werden unsere nachhaltigen Produkte in wiederverwendbaren und recycelbaren Verpackungen aus 100 % recycelten Materialien versendet. Derzeit sind wir in engem Austausch mit unseren Spediteuren, um hoffentlich schon ganz bald klimaneutrale Versandoptionen anbieten zu können. Stay tuned!

Rückgabe & Garantie

Bitte beachte, dass Du nur ungetragene Rucksäcke in neuwertigem Zustand zurückgeben kannst.

  • Wie kann ich meine Bestellung zurückschicken?

    Über diesen Link kannst Du den Retourenprozess anstoßen. Das Geld wird Dir zurückerstattet, sobald die Rücksendung bei uns eingegangen ist. Die Rückgabefrist endet 14 Tage nach Erhalt der Ware.

  • Fallen für mich Retourenkosten an?

    Du kannst Deine bestellte Ware aus dem Inland und aus dem europäischen Ausland mit einem vorfrankierten Retourenlabel kostenfrei an uns zurücksenden.

  • Welche Garantie erhalte ich und wie kann ich sie in Anspruch nehmen?

    Für alle GOT BAGs erhältst Du zwei Jahre Garantie. Schreib uns gerne eine Nachricht an hello@got-bag.com mit einem Bild der defekten Stelle. Wir tauschen Dein Produkt dann gerne aus oder reparieren es.

  • Deine Frage wurde noch nicht beantwortet?

    Dann wende Dich hier an Theresa, Martin, Tristen und Diana vom Kundenservice. Sie helfen Dir so schnell wie möglich weiter. Wir freuen uns auf Deine Fragen!

Sehr gute Wahl! Meeresplastik werden durch Deine Auswahl bereits geborgen! Sehr gute Wahl! Mit Deiner Auswahl unterstützt Du uns dabei, die Meere zu säubern.

Dein Warenkorb ist noch leer.
Füge jetzt Artikel hinzu und berge dadurch Meeresplastik!

Alle Bestellungen werden in EUR verarbeitet.

Warenkorb
Deine Auswahl

Dein Warenkorb ist noch leer.
Füge jetzt Artikel hinzu und berge dadurch Meeresplastik!

    Du willst noch mehr Plastik aus den Meeren holen?